ab 2020: Angebote für Eltern


Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es nicht nur rosarote "Ponyhof"- Zeiten in der Familie gibt, sondern auch Zeiten, in denen man als Mutter oder Vater ausgelaugt, müde und genervt ist. Zeiten, in denen alles schwierig zu sein scheint und einem die gutgemeinten Ratschläge anderer auch nicht mehr weiter helfen. 

 

In der gefühlten Sackgasse  ist es oft schwer eine Lösung zu finden. Unsere Rahmenbedingungen können wir oft nicht ändern, aber wir können erforschen, warum wir wie auf was reagieren und dadurch unsere Haltung dazu verändern und den Rahmen erweitern.

 

In den letzten Jahren habe ich mich kontinuierlich fortgebildet, durch eine systemische Therapie-Ausbildung, dem IFS ( Inner- Family-System ) von Richard Schwartz und parallel dazu dem pferdegestützten Coaching auf dem Prinzip der Heldenreise, der Heroes Journey mit Pferden von Ulrike Dietmann. In vielen Workshops, Seminaren und Supervisionsgruppen durfte ich Erfahrungen sammeln und jetzt möchte ich die beiden Arbeitswelten "Coaching" und "Reitpädagogik" verbinden.

 

Ich freue mich sehr, diese effektiven Methoden auch euch Eltern zu Verfügung zu stellen, denn das Eltern-Sein ist, zumindest aus meiner bisherigen Erfahrung,  eine sehr herausfordernde Zeit für das innere Gleichgewicht!



Wir leben in einer Zeit, in der Selbsterfahrung, Authentizität und das Streben nach der inneren Zufriedenheit einen immer größeren Stellenwert einnimmt. Es gibt viele Angebote auf dem Markt, einiges habe ich ausprobiert und bin immer noch der Meinung, dass die Heldenreise mit Pferden etwas ganz besonderes ist, weil sie bei mir selber so nachhaltige Veränderungen bewirkt hat.

 

Das Modell der Heldenreise orientierte sich an der Entwicklung der Helden in alten Mythen, Märchen und Sagen. Jeder Held durchläuft vom Beginn der Geschichte bis zum Happyend dabei nacheinander die gleichen Schritte. Erfolgreiche Drehbuchautoren arbeiten nach diesem Modell und seit Jahrzehnten wird auch in der Selbsterfahrung und Therapie damit gearbeitet. In der Prozessarbeit wird der "Held" gezielt durch die Schritte geführt, vom Start der Reise, der durch einen inneren oder äußeren Ruf erfolgt, durch Höhen und Tiefen, gegen innere oder äußere Widerssacher , durch das Scheitern und Aufgeben, zur Erkenntnis, bis er am Ende den Schatz findet!

 

Die Heldenreise "Mut und Vision" hat mich vor einigen Jahren zur Reitpädagogik gebracht, das TeamPonyConcept zu Pony Franz und Franz macht einfach glücklich, das können euch die Ponybanden-Kinder sicher bestätigen...

 


Auch für "Nicht-Eltern" sind alle Heldenreisen eine lohnende Investition in ein volleres, zufriedeneres und vielleicht auch abenteuerlicheres Leben!